EMDR

Die Augen sind die Fenster der Seele.

EMDR und Traumatherapie in Oberwart und Güssing

Als zertifizierte Traumatherapeutin helfe ich Ihnen das Trauma aufzuarbeiten. Nach einer ausführlichen Stabilisierungsphase folgt die Auseinandersetzung mit dem eigentlichen Trauma. Dabei nutze ich als Methode EMDR.

Was ist EMDR?

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) bedeutet Desensibilisierung belastender Ereignisse durch Augenbewegungen – ähnlich wie beim Traumschlaf. Durch diese Technik wird die linke und rechte Gehirnhälfte durch Augenbewegungen abwechselnd aktiviert und es wird jener Verarbeitungsprozess im Gehirn angestoßen, der durch das belastende Erlebnis blockiert war. Erinnerungen werden neu abgespeichert und die dazugehörigen Gefühle, Gedanken und Verhaltensweisen sind für Betroffene nicht mehr belastend.

Wichtig: Das Erlebte kann nicht ungeschehen gemacht werden, aber die Belastung im Hier und Jetzt kann mittels EMDR deutlich reduziert werden. Positive Gefühle, Gedanken und Verhalten sind wieder möglich.

Wann kann EMDR helfen?

Wissenschaftliche Studien bestätigen die Wirksamkeit von EMDR bei:

Wie läuft EMDR ab?
Ablauf und Dauer einer EMDR-Behandlung variieren je nach Schwere der Symptomatik. EMDR ist eine Methode, die in einem sicheren Behandlungsprozess angewendet wird und besteht aus mehreren Schritten:

(Quelle: EMDR Fachgesellschaft Österreich)